FREECALL (D / Germany): 0800 / ISSHELP (0800/4774357)

MITRA Solarabsorber zur Poolheizung vom Testsieger

Wir sind der Urheber solarer Poolheizungen in Europa und bauen als Familienunternehmen nun schon seit den 70er Jahren Solarabsorber zur Poolheizung mit „ausgezeichneter“ Qualität.

Durch Pioniergeist und Erfindertum gelang es uns damals einen Markt zu erschließen, den es bis dato gar nicht gab!

Schon 1979 erfuhren wir mit dem Ehrenpreis der Republik Österreich, verliehen durch den Bundesminister für Handel, Gewerbe und Industrie sowie der Großen Medaille in Gold des Österreichischen Patentinhaber und Erfinderverbandes erstmalig Beachtung aus Fachkreisen für unseren „Sonnenkollektor zur Schwimmbadheizung”.

Unsere Kunden hatten wir da schon längst überzeugt, denn effizienter kann man die Sonne nicht nutzen!

Schließlich gelang uns durch diese fruchtbare Verbindung von Hersteller und Kunde die bedarfsgerechte Weiterentwicklung bis hin zum aktuell montage- und kundenfreundlichsten Solarabsorber auf dem Markt.

Wir nehmen es wohlwollend zur Kenntnis, dass der Wettbewerb seit jeher immer wieder versucht unser System zu kopieren und damit unsere Verdienste anerkennt. Doch die wahre Auszeichnung für unsere Arbeit ist natürlich ein zufriedener Kunde. Diese erkennen auch schnell den Unterschied zwischen dem Original MITRA System, in dem viel Entwicklungsarbeit sowie Ingenieurskunst steckt und einer minderwertigen Kopie.

Produktinformationen

Hoher Wirkungsgrad
EPDM QuerschnittUnser MITRA Solarabsorber hat einen Wirkungsgrad von 91,8% Eta und wurde damit Testsieger des großen Absorbervergleichstest vom renommierten „Institut für Solarenergieforschung (ISFH)“ in Hameln.
Maximum Energienutzung
Selbst bei tiefstehender Sonne verhindert die Anordnung der Fluidkanäle einen energiemindernden Schattenwurf auf das Nachbarröhrchen. Die Sonneneinstrahlung kann somit unabhängig vom jeweiligen Einstrahlungswinkel direkt von den Absorberröhrchen aufgenommen werden.
Modulbauweise
MITRA SolarabsorberKein Dach gleicht dem anderen. Deshalb gibt es bei uns keine Einheits- oder Sondergrößen. Innerhalb unseres Größenrasters ist jede Größe und Form realisierbar, individuell vorkonfektioniert nach Ihren Wünschen.
Keine Zwischenräume
Durch unsere Module und die Stecksammelrohre gibt es keine Freiräume zwischen den Absorberfeldern. Bei MITRA Solarabsorbern sind 20m² belegte Fläche auch 20m² genutzte Fläche.
Kurze Verrohrung und Ästhetik
Die Verrohrung (Zu- und Ablauf) des Absorbers auf nur einer Seite gewährleistet immer den kürzesten Weg zur Filteranlage. Ihr Vorteil: Keine zusätzlichen Rohre auf dem Dach. Das spart Kosten und sieht einfach besser aus. Der gerade Abschluss auf der Wasserumkehrseite zeigt sich optisch ansprechend, ist leicht zu befestigen und im Vergleich zu Endschlaufen unauffällig. Die ästhetisch und technisch perfekte Lösung.
Optimale Befestigung
MITRA MattenhalterDie Befestigung der Absorber mit MITRA Mattenhaltern inkl. Ausdehnungsbogen ermöglicht eine schnelle Demontage des Solarabsorbers, falls dies einmal notwendig sein sollte. Durch unser Mattenhaltersystem können die Absorber auf jeder Art geneigter Dächer einfach, bequem und sicher befestigt werden. Selbst Ziegelüberstände gleichen die Mattenhalter aus. Bei eventuell später notwendigen Dachsanierungen (Ziegelaustausch, Flachdachabdichtung etc.) ist der Absorber in kürzester Zeit demontiert. Dabei wird weder der Absorber noch die Dachhaut verletzt.
Funktionssicherheit für viele Jahre

  • Solarabsorber und Sammelrohre sind druckschlüssig miteinander verbunden, wodurch komplett auf korrodierende Metallteile oder schwer zu reparierende Klebeverbindungen verzichtet werden kann
  • Die Dichtheit ist jedoch selbst bei Dehnungsschwankungen des Materials durch Temperaturveränderungen jederzeit gewährleistet – keine Materialermüdung
  • Direktdurchfluss – kein Wärmetauscher
  • Lebensmittelecht
  • UV- und Ozonbeständig
  • Resistent gegen Schwimmbadchemikalien in üblicher Konzentration
  • Witterungsbeständig
  • Temperaturbeständig von -50°C bis +150°C

Testsieger

Unser MITRA Solarabsorber ist ein Produkt für höchste Ansprüche, welches vom renommierten „Institut für Solarenergieforschung (ISFH)“ in einem bis dato einmaligen Absorbervergleichstest mit einem Wirkungsgrad von 91,8% Eta als Testsieger ermittelt wurde.

Das „Institut für Solarenergieforschung (ISFH)“ und die „IST EnergiePlan GmbH“ als dessen Kooperationspartner führten hierbei im Auftrag der „Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)“ umfangreiche Tests und Messungen über eine Laufzeit von insgesamt 2 Jahren und 6 Monaten durch. Im Mittelpunkt dieser Prüfung stand die Ermittlung der windabhängigen Wirkungsgradkurvenschar mit dem Ziel, die zu diesem Zeitpunkt am deutschen Markt relevanten Absorber einer vergleichenden Prüfung zu unterziehen, wodurch erstmalig vergleichbare, auf internationalen Normen beruhende Daten der Leistungsfähigkeit und des Druckverlusts von Schwimmbadabsorbern zur Verfügung standen. Zur Prüfung der thermischen Leistungsfähigkeit, des Druckverlusts und der Gebrauchstauglichkeit wurden dabei die neuen Prüfnormen EN 12975 in Hinblick auf unverglaste Kollektoren erstmalig in größerem Umfang angewandt. Als überzeugend hat sich dabei die hohe Leistungsfähigkeit herausgestellt und die jahrelangen positiven Erfahrungen mit dieser Technik haben sich beim Zuverlässigkeitstest bestätigt.

Quelle: T. Bethe; G. Rockendorf; R. Sillmann u.a.: Solare Freibadbeheizung – Absorberprüfung und Testergebnisse – Planung und Betrieb. https://www.dbu.de/projekt_14980/_db_1036.html

PROSPEKT

PREISLISTE

Prof. Dr. Ing. Th. Hartkopf:

"Ich nutze – nicht zuletzt aus wissenschaftlichen Gründen – eine MITRA Solaranlage zur Schwimmbadheizung und bin mit der erzielten Verlängerung der Badesaison um viele Wochen, der leichten Bedienbarkeit und der Wirkungsweise der elektronischen Steuerung besonders zufrieden. Die Integration der Anlage in mein Schwimmbad war sehr einfach. Dies gilt auch für alle Maßnahmen im Herbst zur Überwinterung und zur Wiederinbetriebnahme im Frühjahr. Eine MITRA Solaranlage zur Schwimmbadheizung der Fa. ISS kann ich aus diesen Gründen und besonders wegen der Möglichkeit, fossile Energieträger einzusparen, sehr empfehlen."

KONTAKT