FREECALL (D / Germany): 0800 / ISSHELP (0800/4774357)

ICERACK® Logo   …das mobile Eisbahn System vom Pionier!

Die Technik zum Eisbahnbau ist schon seit Anfang des 20. Jahrhunderts bekannt. Ein Eislaufplatz wurde damals beinahe ausnahmslos direkt mit Ammoniak gekühlt. Dabei verdampft Ammoniak in einer Eisenverrohrung, welche in einer Betonplatte eingelegt ist.

Dieses Verfahren hat jedoch einen entscheidenden Nachteil. Denn zunächst muss der gesamte Betonsockel durchgefroren werden. Dazu ist mehr Energie notwendig, die von einer Kältemaschine mit höherer Leistung bereitgestellt werden muss. Solche Kaltwassersätze sind deutlich teurer in der Anschaffung und auch die Betriebskosten fallen höher aus. Ferner besteht bei einem Ammoniak System auch immer eine erhöhte Betriebsgefahr und die hierfür notwendigen Sicherheitsmaßnahmen erzeugen weitere vermeidbare Kosten.

1981 – Die Geburtsstunde der ersten indirekt gekühlten EPDM Eisbahn!

ICERACK® EPDM Eismatte

1981 hat unser Firmenpatriarch und Ingenieur Kaveh Hakim-Elahi im Rahmen eines Versuchsprojektes des Forschungsförderungsfonds Wien die erste indirekt gekühlte Eisbahn mit dem von ihm patentierten „Doppelabsorbersystem“ entwickelt.

Mit Hilfe dieses Systems wurde kurz darauf in Retz (Österreich) die erste Anlage gebaut, mit der das lokale Schwimmbad im Sommer beheizt und im Winter eine Eisfläche erzeugt werden konnte.

Die dazu verwendeten Absorbermatten bestehen aus mehreren miteinander verbundenen Fluidkanälen aus EPDM (Ethylene Propylene Diene Monomer), einem synthetischen Kautschuk, welcher von uns bereits seit den 70´er Jahren zur solaren Schwimmbad- und Warmwassererwärmung eingesetzt wird.

In Retz wurde jedoch zum ersten Mal eine umweltfreundliche Kühlflüssigkeit (Sole) durch die Absorbermatten gefördert, um das darauf liegende Wasser zum Gefrieren zu bringen.

Unser Konzept hatte im Vergleich zum direkt gekühlten System natürlich enorme Vorteile wie etwa die erhöhte Nachhaltigkeit. Jedoch konnte so vor allem auf das gesundheitsschädliche Ammoniak komplett verzichtet werden.

Mit Hilfe unserer Technik wurden seitdem tausende mobile Eisbahnen, Mieteisbahnen sowie fest installierte Kunsteisbahnen gebaut und wir nehmen es wohlwollend zur Kenntnis, dass uns der Wettbewerb als Anerkennung unserer Verdienste seit jeher immer wieder versucht zu kopieren.

Das System

Unser TÜV-zertifiziertes ICERACK® Eisbahn System besteht aus folgenden Teilen:

  • Einem robusten und feuerverzinkten Stahlrahmen mit einer Abdeckung aus Aluminium
  • Integrierten Sammelrohren aus HDPE, bestehend aus je einem Vorlauf und einem Rücklauf mit Flanschverbindung
  • Fluidkanälen aus EPDM (Eismatten) mit weißer Oberfläche, die bereits an die Sammelrohre angeschlossen sind

✔ Qualität „Made in Germany“

Transport, Lagerung und Installation

Im „Transportmodus“ werden die Eismatten eingerollt im ICERACK® gelagert. Abnehmbare Transportbügel ermöglichen dabei das problemlose Stapeln der ICERACK® Module zur platzsparenden Lagerung (bis zu 400m² Eismatten können so auf nur 1,6m² Stellfläche gelagert werden!) und sorgen zugleich für einen sicheren Transport.

Zum Wechsel in den „Betriebsmodus“, werden die ICERACK® Module zunächst in einer Reihe nebeneinander aufgestellt, damit die Module miteinander verschraubt werden können. Anschließend werden die Eismatten zu einer homogenen Fläche ausgerollt. Daraufhin wird Sole (ein umweltfreundliches Frostschutz- / Wassergemisch) von einem Kaltwassersatz gekühlt und durch die Eismatten gepumpt. Dadurch sinkt die Temperatur der Eismatten unter den Gefrierpunkt und aufgesprühtes Wasser gefriert zu einer Eisfläche.

Die Vorteile

  • Einziges mobiles Eisbahn System mit TÜV-Zertifizierung für höchste Betriebssicherheit
  • Die weiße Oberfläche unserer Eismatten reflektiert die Sonnenstrahlen, wodurch Betriebskosten signifikant verringert werden und der Einsatz von “JetIce” oder einem Vlies zur Färbung der Eisfläche nicht notwendig ist
  • Unsere kompakte Fluidkanalführung erzeugt eine gleichmäßige und stabile Eisfläche
  • EPDM EismattenDurch die Flexibilität der Fluidkanäle ist beinahe jede gewünschte geometrische Form und Anpassung an den Untergrund möglich
  • Kurven, Hügel und Neigungen aller Art sind einfach zu vereisen!
  • Säulen, Bäume, Laternenpfähle und Brunnen etc. sind leicht zu umgehen!
  • Sonderformen wie Eisrutschen oder Eislandschaften sind kein Problem!

Referenzen

…und viele mehr!